Kroatien 2006

Abschlussfahrt 10b und 10d nach Kroatien 2006

 

Vom 23.9 bis zum 29.9 2006 waren die 10er Klassen der KLRS auf Abschlussfahrt.

Die 10b und die 10d verbrachten ihre Abschlussfahrt in Rabac / Istrien./Kroatien.

Um 20.00 Uhr ging es los. Die Schüler freuten sich auf die bevorstehenden Tage

trotz der 18 stündigen Fahrt.

Am Sonntag um ca. 13.00 Uhr kamen sie dann endlich an

und waren wirklich froh die Fahrt

hinter sich zu haben. Jetzt standen erst einmal 4  freie Tage an

und die Schüler/innen konnten sich entspannen,

ehe es wieder zurück nach Duisburg ging.

Um 14.00 Uhr wurden die Zimmer verteilt und die Schüler sahen zum

ersten Mal ihre Zimmer.

 Die Zimmer entsprachen nicht dem, was man sich vorher erwartet hat.

Bis 19.00 Uhr hatten sie dann Freizeit. Sie konnten die Gegend erkunden oder

erst einmal abschalten. Frühstück gab es jeden Tag von 7.30 - 9.30 Uhr

und Abendessen von  19.00 - 21.30 Uhr am kalt - warmen Buffet,

welches nicht allen Schülern schmeckte.

 Nach dem Abendessen konnten  die Schüler bis 23.30

 UNBEAUFSICHTIGT durch Rabac laufen,

oder einfach an den Strand gehen.

Am Montag fuhren sie nach Pula.  Von dort  aus segelten sie um 10.30 Uhr

 mit einem Schiff zum Nationalpark Brijuni.

Um 14.30 Uhr segelten sie zurück nach Pula und fuhren mit dem Bus nach Thabes,

was eine gute Stunde von Pula entfernt ist.

Dort besuchten sie das Amphitheater und konnten sich

von 15.00 - 17.00 Uhr in Thabes "rumtreiben".

Um 17.30 ging es zurück nach Rabac . Gegen 19.00 Uhr besprachen

die Schüler mit den Lehrkräften den

Ablauf des nächsten Tages. Allerdings kam es am nächsten Tag ganz anders.

Der Busfahrer wurde krank und die Schüler konnten LEIDER keinen Ausflug unternehmen.

Stattdessen hatten sie nach einer Besprechung mit dem Lehrpersonal einen "Chilltag".

Am Mittwoch unternahmen sie eine Istrientour. Das erste Ziel war die Stadt Poréc.

Bis 14.00 Uhr konnten sie Poréc "unsicher machen" .

Um 14.30 Uhr besuchten sie ihr nächstes Ziel Rovinye.

Gegen 17.00 Uhr ging es zurück zum Hotel nach Rabac.

Dann  war wie jeden Abend bis 23.30 Uhr  Freizeit.

Donnerstag war der Tag der Abfahrt "Schade". Es ging auf zurück nach Duisburg

mit einem Abstecher nach Slowenien. Um 10.00 Uhr, nachdem die Zimmer kontrolliert

 wurden, war es soweit. (Ab in die Heimat )

Die Stunden zogen sich hin und die Schüler wurden immer unruhiger.

Um 16.30 kamen sie dann endlich in Vilenica / Slowenien an.

Sie besuchten die größte Tropfsteinhöhle der Welt,

was bis ungefähr 17.30 Uhr dauerte.

Danach ging es mit neuem Elan nach Duisburg,

wo Sie am nächsten Morgen um 7.45 Uhr ankamen.

 

 

                 Zum Gruppenfoto       

                 Bildergalerie

 

Made by Dennis Hattenhorst, Christian Stollberg, Marco Behmer

© Karl-Lehr-Realschule
Made by Homepage-Team
All rights reserved.