Ende der 10. Klasse findet für den ganzen Jahrgang ein Crash Kurs statt, der von Fachleuten in Form eines Vortrags gehalten wird. Dieser dauert ein bis zwei Stunden und wird von Fachleuten als Vortrag gehalten. Der Kurs ist ein Präventionsprogramm, bei dem Themen wie Verkehrssicherheit, und Verkehrsunfallprävention im Vordergrund stehen. Den Schülern wird von Unfällen, deren Ursachen und ihren Folgen berichtet, anschaulich vermittelt durch eigene Erlebnisse und Erfahrungen. Außerdem wird besprochen, wie man Unfälle vermeiden kann und sicher durch die Verkehrswelt kommt. Ziel war und ist es, die Anzahl der im Straßenverkehr getöteten und verletzten Menschen zu senken. Verkehrsunfälle zerstören Leben, aber Verkehrsunfälle sind auch vermeidbar.

Verkehrsunfällen mit schweren Folgen gehen fast immer bewusste Verstöße gegen Regeln voraus. Das muss den Schülern klargemacht werden. Die Fachleute helfen den Schülern, die Gefahren des Straßenverkehrs realistisch einschätzen zu lernen und zu erkennen, warum es zu den Unfällen kommt und was sie dagegen tun können. Zum Ende hin gibt es eine Fragerunde und sobald die Fachleute gegangen sind, tauschen die SchülerinInnen in einer Reflexionsrunde ihre Erfahrungen aus, wiederholen das Gelernte und verdeutlichen ihre jetzigen Sichtweisen.Mit diesem Kurs sollen unsere Schüler daran erinnert werden, dass Verkehrsunfälle nicht einfach so geschehen. Ebenfalls ist es ein guter Einstieg für (werdende) Fahrschüler.

Weitere Infos unter: www.crashkurs-nrw.uni-koeln.de